DIGITAL FERNSEHEN 2/2022 – Deutschland im Streaming-Fieber

205

Die neue Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN ist am Kiosk und als E-Paper erhältlich – neben viel Informationen zum Olympia-Programm geht es diesmal um den Streaming-Boom in Deutschland.

Wird Streaming bald unbezahlbar? Diese Frage dürften sich Ende Januar viele Deutsche gestellt haben. Denn DAZN hat angekündigt, seine Preise zu verdoppeln. Was einst so schön klang – Sportstreaming für unter 10 Euro – wird nun zum Luxusgut. Seit Start der Plattform hat man die Preise sogar verdreifacht. Freilich, es sind deutlich mehr Sportrechte nun auf der Sportstreaming-Plattform enthalten, darunter viele Spiele der deutschen Fußballbundesliga sowie die komplette Champions League. Doch  so ein Preisanstieg ist für viele Nutzer nicht tragbar. Auch wenn es aktuell nur Neukunden betrifft, muss davon ausgegangen werden, dass spätestens Mitte dieses Jahres auch alle Bestandskunden tiefer in die Tasche greifen müssen.

DIGITAL FERNSEHEN online lesen

Die DIGITAL FERNSEHEN ist nicht nur am Kiosk und im Abo erhältlich, sondern auf vielen Online-Plattformen verfügbar, hier eine Übersicht:

  • Bäume pflanzen im Umwelt-Abo oder E-Paper als Einzelheft/Abo bei United Kiosk
  • Einfach auf dem Amazon Kindle
  • E-Paper-Flatrate mit vielen weiteren Zeitschriften bei Readly
  • Werbefinanziert und (auf Wunsch) kostenlos bei Read-it
  • E-Paper als Einzelheft oder im Abo bei iKiosk
  • E-Paper als Einzelheft oder im Abo bei Onlinekiosk

Doch dabei wird es nicht bleiben, denn auch bei Netflix dürften die Zeiten von günstigem Streaming bald dem Ende entgegen gehen. In den USA wurde die Preise bereits angehoben und auch hierzulande sind Abokosten von 20 Euro und mehr denkbar. Gut, dass es in den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Anbieter oder auch freien Streaming-Plattformen wie Pluto TV Alternativen gibt. Wir zeigen Ihnen in dieser Ausgabe wie die Mediatheken mit Android TV-Geräten genutzt werden können und stellen das Angebot von Pluto TV genauer vor.

Gut gefüllt ist zudem unsere Rubrik „Produkte und Kaufberatung“. Zwei neue Empfangsgeräte für Sat-, Kabel- und terrestrische TV-Signale müssen sich im Test behaupten. Auch die neuesten Streaming-Geräte von Thomson und Roku stehen auf dem Prüfstand. Letzterer Anbieter versucht erst seit Ende des vergangenen Jahres den Durchbruch in Deutschland. Wie gut die neuesten Digitalradios von Nordmende, Pure und Telestar sind, zeigen wir außerdem im Heft.

Die DIGITAL FERNSEHEN ist ab sofort an den Kiosken erhältlich. Die aktuelle Zeitschrift und ältere Ausgaben erhalten Sie auch online über www.heftkaufen.de oder Amazon. Wir freuen uns sehr über jeden neuen Abonnenten! Besuchen Sie auch unser Facebook-Profil.

Test-Highlights der DIGITAL FERNSEHEN 2/2022

  • GTMedia GT Combo: Alleskönner oder Freakbox?
  • 4K-Empfangsbox Qviart Dual im Testlabor
  • Nordmende Transita 130: Retro-Digitalradio mit exzellentem Empfang
  • Neue Oberklasse? Telestar DIRA S32i CD im Expertencheck
  • Pure Evoke play: Kompaktes Digitalradio im Testlabor
  • Thomson THA100: Kann der ­Android-Mediaplayer überzeugen?
  • Mit Schwerpunkt DAB+: RTL-SDR-Sticks im Vergleich
  • Selfsat Snipe 3R: Vollautomatischer Sat-Empfang im Check
  • Optische Sat-Verteilung: Televes Overlight System im Testlabor
  • Rokus Streaming-Plattform: Was kann der Roku Streaming Stick 4K?

Weitere Themen der DIGITAL FERNSEHEN 2/2022

  • Was wird aus den Astras auf 19,2 Grad Ost?
  • Update: Kabelreceiver werden AAC-tauglich
  • Software-Update für Kabel-Radio: So lassen sich ARD-Radios weiter empfangen
  • Beamer-Spezial: Die neuesten Bildwerfer im Detail
  • Die Olympischen Winterspiele im TV 
  • Kolumne: Wenn das „Traumschiff“ zur Titanic wird
  • Begrenzter Mehrwert: Fernsehen mit Streamingboxen
  • Kostenloser Streamingdienst: Lohnt sich Pluto TV?
  • Alte Teletextseiten wieder zu neuem Leben erwecken
  • Türksat 5B: Was ist von dem neuen Satelliten auf 42 Grad Ost zu erwarten?