DIGITAL FERNSEHEN 8/2017

0
3242
Cover DIGITAL FERNSEHEN 8/2017

Das neue Fernsehen

Als vor einigen Jahren immer wieder zu hören war, dass das lineare Fernsehen ausstirbt war die Diskrepanz unter so manch Diskussionsteilnehmern groß. Die einen sahen ARD, RTL und Co. schon wenige Monate später von der Bildfläche verschwinden, andere hielten Amazon, Netflix und Co. für Eintagsfliegen. Heute wissen wir es besser, denn beide Lager hatten Unrecht: Das lineare Fernsehen stirbt deutlich langsamer als viele es vermutet haben, gleichzeitig nimmt aber die Bedeutung der VoD-Angebote zu und Dienste wie Amazon Prime Video und Netflix freuen sich über steigende Kundenzahlen.

Doch was sagt diese Entwicklung? Der geänderte Medienkonsum bedeutet, dass die Nutzer beide Arten von Angeboten wahrnehmen wollen. Denn es gibt Abende da will man nur berieselt werden und andere an anderen will man als Zuschauer selbst bestimmen, was läuft. Amazon ist der erste VoD-Dienst in Deutschland der genau dies erkannt hat. Mit Amazon Channels hat der Anbieter im Mai ein in weiten Teilen lineares TV-Angebot gestartet. Was enthalten ist zeigen wir Ihnen in der Rubrik Aktuell Thema dieser Ausgabe.

Doch auch all jene von Ihnen, die sich mit den Mediendiensten aus dem Internet noch nicht angefreundet haben und auf klassische Übertragungswege wie den Satellitenempfang setzen, finden viele spannende Themen in der neusten Ausgabe. Die Redaktion zeigt Ihnen zum Beispiel wie einfach es im Jahre 2017 ist – mehrere Teilnehmer über nur ein Koaxialkabel mit TV-Signalen zu versorgen. Und auch Tests der neusten UHD- und HDTV-Receiver sind in unserer Rubrik Produkte und Kaufberatung zu finden.

 

Diese und viele weitere Themen lesen Sie in der DIGITAL FERNSEHEN Ausgabe 2/2018, die ab sofort an den Kiosken erhältlich ist. Die aktuelle Zeitschrift und ältere Ausgaben erhalten Sie auch online über www.heftkaufen.de oder in der großen E-Paper-Flatrate mit vielen weiteren Zeitschriften bei Readly.

Bildquellen

  • Cover DIGITAL FERNSEHEN 8/2017: Auerbach Verlag