SATELLIT 2/2018

0
3094
Cover SATELLIT 2/2018

Kampf um HDTV-Zuschauer

Knappe neun Jahre nach der Gründung von HD Plus und der damit beginnenden Vermarktung von HDTV-Angeboten deutscher Privatsender über Satellit bekommt die Plattform Konkurrenz. Die Wettbewerber Diveo und Freenet starten neue Plattformen und vermarkten zusätzlich zu HD Plus auch RTL HD, Sat 1 HD und Co. In der aktuellen Ausgabe stellt die Redaktion die Angebote einmal genauer vor und zeigt, wo die Unterschiede aber auch Gemeinsamkeiten liegen.

Während in vielen Haushalten noch nicht einmal HDTV angekommen ist, rüsten andere fleißig auf den Empfang von Ultra-HD-Signalen um. Neben dem Empfang der 4K-Signale direkt am Fernsehgerät setzen viele Nutzer auch weiterhin auf den Einsatz externer Receiver, speziell solcher Geräte, die etwas mehr können, wie das bei Linux-Receivern mit Enigma2-Betriebssystem der Fall ist.

Gleich drei dieser Boxen müssen im Magazin ihr Können beweisen. Für jede Preisklasse ist das entsprechende Gerät dabei, denn während die Dreambox DM920 Ultra HD die Oberklasse bedient, ist der Gigablue UHD Quad 4K eher im Mittelklassebereich angesiedelt. Die kleinste Box im Test, die Vu+ Zero 4K ,ist ein perfektes 4K-Einstiegsgerät. Wie die drei Kandidaten den Test meistern, lesen Sie in der neuen SATELLIT.

Wer bisher noch nicht auf Sat-Empfang setzt, aber bereits Überlegungen tätigt, auf den günstigen Empfangsweg umzusteigen, bekommt in einem Workshop nützliche Inforationen zur versteckten Antennenmontage auf dem Balkon oder der Terrasse. Die Redaktion zeigt nicht nur wie Antennen vorm Vermieter getarnt werden, sondern auch, wie mit dezenten Empfangshelfern gute Empfangsergebnisse erzielt werden können.

 

Diese und viele weitere Themen lesen Sie in der SATELLIT Ausgabe 2/2018, die ab sofort an den Kiosken erhältlich ist. Die aktuelle Zeitschrift und ältere Ausgaben erhalten Sie auch online über www.heftkaufen.de oder in der großen E-Paper-Flatrate mit vielen weiteren Zeitschriften bei Readly.

Bildquellen

  • Cover SATELLIT 2/2018: Auerbach Verlag