AUSZEIT 5/2018 – Dein inneres Feuer

0
1460
Cover AUSZEIT 5/2018

Seien wir mal ehrlich: Viele von uns spulen ab einem gewissen Alter ihr Leben größtenteils nur noch ab. Ein vages Gefühl von Unzufriedenheit macht sich breit, wir fühlen uns abgestumpft und ausgebrannt – oft auch ohne dass es nun gleich in Burn Out und Depression münden muss. Müdigkeit wird nicht selten als Gelassenheit verkauft, und das rote Blinken der Tankanzeige wird verdrängt. Mit dem Abgestumpftsein kommt auch das Gefühl, nicht wirklich etwas dagegen tun zu können. Selbst wenn wir wissen, was dagegen zu tun wäre, fehlt dann oft die Energie, um unser Leben zu ändern.

Also gehts wieder zurück ins Hamsterrad und wir versuchen, uns wenigstens dort einigermaßen gemütlich einzurichten. Aber wie heißt es so schön: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Und ein paar davon zeigen wir in unserer neuen AUSZEIT-Ausgabe auf.

Im thematischen Dossier der Ausgabe widmen sich unsere Autoren solchen Fragen, wie der nach einem „Anti-Aging für Geist und Körper“. Christof Steinhauser zum Beispiel bringt seinen Ansatz wie folgt auf den Punkt: „Du wirst nicht älter, sondern besser“. Klar, auch er kann das Altern nicht aufhalten. Aber er zeigt uns auf, was wir tun können, um mit dem Altern nicht auch gleichzeitig innerlich zu erkalten. Andere Artikel beschreiben sehr persönlich, wie die Gratwanderung zwischen Brennen und Ausbrennen gelingen kann. Außerdem stellen wir ein Buch vor, das nicht nur die Risiken für den Weg ins Burn Out erklärt, sondern an berührenden, persönlichen Schicksalen auch Mut macht, nach dem Burn Out neue Wege für das eigene Leben zu finden.

Wo ein Feuer brennt, ist das Thema Leidenschaft nicht weit. Hier schlagen wir einen leidenschaftlichen Bogen vom ersten Kuss über die Magie sanfter Berührungen bis hin zu glücklich machenden Gefühlsexplosionen, die man auch mit 50+ noch erleben kann, und sollte. Etwas philosophischer, aber nicht weniger eingängig und berührend ist das, was uns Veit und Andrea Lindau mit auf den Weg geben. In ihrem neuen Buch „Königin und Samurai“ dreht sich alles um ein neues Verhältnis zwischen Mann und Frau, ein Erwachen, das die Welt quasi vom Kopf auf die Füße stellen wird. Wir schauen in das Buch und sprachen mit Veit Lindau über Visionen und inspirierende Momente.

Feurig geht es auch in den weiteren Heftartikeln zu, ob es die faszinierende Welt der Raubkatzen ist, oder die Kunst, eine verführerische Schärfe in den kulinarischen Alltag zu bringen. Tolle Bilder einerseits und an- und aufregende Rezepte andererseits runden die Artikel ab.

Auch für Bastelfreunde ist wieder einiges dabei: Angelika Schäfer zeigt uns in unsrem Rosendruck-Workshop, wie man aus Chicorée quasi wundervolle Rosen macht. Außerdem haben wir kleine Motivationskarten zum Ausschneiden vorbereitet, die helfen sollen, das tägliche Maß an Anschub hoch genug zu halten – gerade jetzt, in den dunkler werdenden Herbsttagen. Apropos Herbst – auch zu diesem Thema gibt es kleine Kärtchen im Heft, eine inspirierende ToDo-Liste für die eigentlich bunteste Jahreszeit. Diesem Heft liegen auch wieder tolle Extras bei: Eine wunderschöne Krafttierpostkarte und ein kleines Gefühls-Tagebüchlein, aus dem Sie gern ein großes machen können.

Diese und viele weitere Themen lesen Sie in der AUSZEIT Ausgabe 5/2018, die ab sofort an den Kiosken erhältlich ist. Die aktuelle Zeitschrift und ältere Ausgaben erhalten Sie auch online über www.heftkaufen.de oder in der großen E-Paper-Flatrate mit vielen weiteren Zeitschriften bei Readly.

Bildquellen

  • Cover AUSZEIT 5/2018: Auerbach Verlag