AUSZEIT 6/2022: Was dein Herz erwärmt

69

Die Tage werden kürzer, und sie werden kälter. Auch um uns herum wird es in so mancher Hinsicht kühler, was nicht nur an den sparsam aufgedrehten Heizungen liegt. Ein guter Grund, in der neuen Ausgabe der AUSZEIT den Quellen nachzuspüren, die uns und unser Herz erwärmen. Und da gibt es viele Dinge, tief in uns selbst und auch um uns herum, die uns helfen, unseren inneren Frieden, unser Lächeln, unsere Herzenswärme wiederzufinden.

Ein gutes Beispiel für den Weg, den inneren Frieden wiederzufinden, ist die Magie des Verzeihens, das Auflösen alter Schuld und das Heilen alter Wunden. Das ist ein ganz wichtiger Schritt, um drückende Lasten abzuwerfen und Mauern einzureißen, die wir um unser Herz gebaut haben.

AUSZEIT online lesen

Die AUSZEIT ist auf vielen Online-Plattformen verfügbar, hier eine Übersicht:

  • Bäume pflanzen im Umwelt-Abo oder E-Paper als Einzelheft/Abo bei United Kiosk
  • E-Paper-Flatrate mit vielen weiteren Zeitschriften bei Readly
  • Werbefinanziert und (auf Wunsch) kostenlos bei Read-it
  • E-Paper als Einzelheft oder im Abo bei iKiosk
  • E-Paper als Einzelheft oder im Abo bei Onlinekiosk

Dabei geht es nicht immer nur um die große Schuld, die große Tragödie, die riesigen Lasten, das zerbrochene Herz. Es sind auch hier oft die kleinen Dinge, die viel ausmachen. Und Hand aufs Herz, jeder von uns kennt Situationen, in denen unser Gefühl von Vorurteilen und auferlegter, unterkühlter Zurückhaltung bestimmt wird – und das aufgrund kleiner Verletzungen oder Schuldgefühle, die wir schon länger mit uns herumtragen.

Herzwärme fließen lassen

Damit sollten wir aufräumen – ein klärendes Gespräch, eine den Knoten auflösende Geste oder auch eine ganz klare Ansage an uns selbst helfen dabei, uns wieder innerlich den anderen zu öffnen.

Das ist nicht immer leicht, oft haben wir uns zu sehr in unserem Verletztsein eingerichtet und nicht selten haben wir es uns zur Routine gemacht, mit unseren Schuldgefühlen zu kokettieren. Hier können wir einen Anfang wagen, hier können schon kleine Schritte vieles bewirken. Und dann sind wir bereit für das große Verzeihen, etwas, das unser ganzes Leben verändern kann und das die Wärme unserer Herzen wieder freier fließen lässt. Wie das im Einzelnen funktionieren kann, was uns dabei hilft, das erzählen unsere Autorinnen und Autoren aus ganz verschiedenen Blickwinkeln.

Mauern einreißen

Bei solchen Themen muss ich übrigens immer an einen Märchenfilm denken, der mich als kleiner Knirps überaus beeindruckt hat, „Das kalte Herz“. Ein wenig Romantik, ein wenig Grusel und starke, symbolische Bilder von schlagenden und von versteinerten Herzen. Das waren Bilder, die lange in mir nachwirkten, viel mehr als die aus anderen Geschichten. Deshalb muss ich auch nicht lange nachdenken, wenn es um wirkliche Herzenswärme oder um einen kalten Stein tief in uns geht. Ich denke, ich habe ein gutes Gefühl für Herztemperaturen. Allerdings weiß ich inzwischen auch, dass es so unendlich viele Gründe gibt, die uns eine Mauer um unser Herz bauen lassen, Gründe, die Kälte in unser Herz bringen. Nutzen wir also die kalten Tage, um nachzuschauen, was unser eigenes kleines „Herzkraftwerk“ an Wärme produzieren kann und aus welchen Quellen es sich speist. Und davon gibt es mehr, als wir manchmal glauben!

DEINE Insel

Wenn es darum geht, erst einmal zur Ruhe zu kommen und Wärme zu tanken, dann fällt einem sofort der Spruch ein: “Ab auf die Insel!” Abbas Schirmohammadi zeigt uns in dieser Ausgabe, wie wir uns in Herz und Kopf eine ganz eigene Insel bauen können. Eine Insel, die wir nach unseren Herzenwünschen gestalten und zu der wir jederzeit aufbrechen können. An anderer Stelle in diesem Heft beschäftigen wir uns mit Ayurveda, der Lehre vom Leben. Vielleicht können wir Euch dazu inspirieren, sich etwas intensiver mit den Möglichkeiten zu befassen, diesen ganz besonderen Weg zu innerer Balance und Wärme einmal selber auszuprobieren.

Wie immer gibt es in unseren Artikeln neben den sehr persönlichen Erfahrungen unserer Autorinnen und Autoren auch eine ganze Reihe von Übungen, von Check Ups und Anregungen. All dies soll helfen, das große Thema auf kleine alltagstaugliche Schritte herunterzubrechen.

Für kalte Tage

Ob es nun schneien wird oder nicht – kälter werden die kommenden Tage allemal. Für uns ein guter Grund, uns einmal anzuschauen, was uns so richtig einheizen kann – und das im köstlichsten kuliarischen Sinne. Ob die üblichen (oder auch ganz besondere) Heißgetränke, ob Suppen oder die winterlichen Eintöpfe – wir schauen so einwenig hinter die Kulissen der “heißen” Küche und liefern auch gleich interessante Rezepte zum Ausprobieren. Und so richtig heiß wird es in der Sauna. Wir laden zu einem winterlichen Saunagang ein, um Herz und Kreislauf fit zu halten und Frust und Ballast quasi auszuschwitzen. Für die romantischen Stunden danach machen wir einen kleinen Ausflug in die Welt der Kerzen und zeigen in unserem Workshop, wie man Kerzenreste zu wundervollen Kreationen umwandeln kann. Passend zu den kommenden Feiertagen und den Stunden der Besinnlichkeit, für die wir euch alles Gute wünschen!

Hier gibt es die AUSZEIT

Die AUSZEIT Ausgabe 6/2022, ist ab sofort an den Kiosken erhältlich. Die aktuelle Zeitschrift und ältere Ausgaben erhaltet ihr auch online über unseren Auszeit-Webshop oder www.heftkaufen.de. Wir freuen uns sehr über jeden neuen Abonnenten! Besucht auch unsere AUSZEIT-Webseite und erfahrt aktuelle Inspirationen auf unserem Facebook-Profil. Übrigens: Für die Abonnenten lag wieder ein kleines, wunderschön gestaltetes Geschenkbüchlein mit berührenden Zitaten bei. Das Zitatenbüchlein ist wie auch unsere bisherigen Cover-Kunstdruckkarten und Fensterbilder bei uns einzeln bestellbar.