DIGITAL FERNSEHEN 10/2018

0
4003
Cover DIGITAL FERNSEHEN 10/2018

Achtung: Abschaltung!

Der Herbst steht einmal mehr im Zeichen der Neuerungen. Die Digitalisierung des Kabels schreitet voran, in wenigen Wochen dürfen zumindest in Bayern und Sachsen keine analogen TV-Signale mehr in die Kabelnetze eingespeist werden. Auch in vielen anderen Bundesländern nehmen die Anbieter dies zum Anlass, um auf die Verbreitung der platzraubenden Analogabstrahlung von Sendern zu verzichten.

Doch nicht nur TV-Signalen wird der Gar ausgemacht. Einige Anbieter haben sich dafür entschieden auch den analogen Rundfunk, sprich UKW, auszuspeißen. Hier treten größere Probleme auf, denn Receiver, die zum Empfang von Radioprogrammen geeignet sind, sind eine Seltenheit. Technisat reagiert und hat ein reines Digitalradio fürs Kabelnetz auf den Markt gebracht. Was sich dahinter verbirgt, zeigen wir ihnen in der Rubrik Produkte und Kaufberatung in dieser Ausgabe.

Doch nicht nur in den Kabelnetzen finden Abschaltungen statt, auch das klassische DVB-T kommt in immer weniger Regionen zum Einsatz. Bis Jahresende werden viele weitere Senderstandorte auf DVB-T2 HD umgerüstet. Wir zeigen Ihnen in dieser Ausgabe, welche Regionen betroffen sind und was Zuschauer, die auf den terrestrischen Empfang setzen, tun müssen, um weiterhin fernsehen zu können.

Durch die Umrüstung im Kabel und via DVB-T stellt sich für viele die Frage, ob der genutzte Empfangsweg noch der Richtige ist. Kosten sparen ist dabei immer ein Thema und nicht selten kristallisiert sich schnell heraus, das Satellit der bessere Empfangsweg ist, da hierüber keine laufenden Kosten anfallen. Problem ist dabei aber oft die Hausverkabelung, die keinen Sat-Empfang zulässt. Clevere Einkabelprodukte sind hier die Lösung. In unserem Spezial stellen wir in dieser Ausgabe die neuesten Schalterlösungen aber auch LNBs vor, die dieses Manko beseitigen.

Diese und viele weitere Themen lesen Sie in der DIGITAL FERNSEHEN Ausgabe 10/2018, die ab sofort an den Kiosken erhältlich ist. Die aktuelle Zeitschrift und ältere Ausgaben erhalten Sie auch online über www.heftkaufen.de oder in der großen E-Paper-Flatrate mit vielen weiteren Zeitschriften bei Readly.

Bildquellen

  • Cover DIGITAL FERNSEHEN 10/2018: Auerbach Verlag