DIGITAL FERNSEHEN 6/2019

0
6492
Cover DIGITAL FERNSEHEN 6/2019

Fortschritt

Die DVB-T2-Umstellung ist nun deutschlandweit beendet. Alle Regionen werden knapp drei Jahre nach den ersten Testsendungen mit HDTV-Signalen über die Antenne versorgt. Neben den verschlüsselten Privatsendern gehören auch eine Vielzahl frei empfangbarer öffentlich-rechtlicher Kanäle zu den via DVB-T2 verbreiteten Angeboten. Doch bei den Anstalten ruht man sich nun keinesfalls aus. Im Gegenteil: Eifrig wird an der nächsten terrestrischen Übertragungsgeneration geforscht.

Der neue Standard dürfte dabei vielen Lesern kein unbekannter sein, allerdings wurde er bisher immer nur in Verbindung mit Mobilfunk genannt. Via 5G möchten die Sender zukünftig ihre linearen Programmangebote verbreiten, wie Helwin Lesch vom Bayrischen Rundfunk in einem Interview verrät. Ab Seite 12 gibt er darüber hinaus auch Auskunft zum Zeitplan.

Noch nicht in allen Haushalten ist dagegen der digitale Rundfunk angekommen. Zwar gehört Digitalradio zu den Gewinnern der letzten Jahre, trotzdem stehen die entsprechenden Geräte noch längst nicht in allen Haushalten. Wir zeigen Ihnen in einem zweiteiligen Spezial die Vorteile des digitalen Radiostandards auf, gehen näher auf das Senderangebot ein und präsentieren für alle Eventualitäten die besten Empfangsgeräte.

Natürlich kommt auch der Satellitenempfang in dieser Ausgabe nicht zu kurz. Receiver, Fernseher und auch eine moderne Satellitenanlage müssen sich dem kritischen Auge der Testredaktion stellen. Die neue Campingantenne von Selfsat überzeugt dabei mit ihrer Flexibilität. Was diese alles zu leisten vermag, zeigt der Test ab Seite 26.

Diese und viele weitere Themen lesen Sie in der DIGITAL FERNSEHEN Ausgabe 6/2019, die ab sofort an den Kiosken erhältlich ist. Die aktuelle Zeitschrift und ältere Ausgaben erhalten Sie auch online über www.heftkaufen.de oder in der großen E-Paper-Flatrate mit vielen weiteren Zeitschriften bei Readly.

Bildquellen

  • Cover DIGITAL FERNSEHEN 6/2019: Auerbach Verlag