DIGITAL FERNSEHEN 06/2015

0
615

Der Satellitenempfang ist und bleibt der beliebteste Übertragungsweg in Deutschland. Kein Wunder, zahlreiche frei empfangbare Sender versüßen den Zuschauern den Fernsehabend – häufig sogar in HD-Auflösung. Und auch wenn sich hierzulande die meisten Privatsender in HD hinter einer Bezahlschranke verbergen, schaut man einmal über den Tellerrand, wird man schnell auch bei den frei empfangbaren Sendern fündig. Wir zählten mehr als 100 freie HD-Sender, die mit relativ geringem Aufwand in Europa empfangbar sind. Im ersten Teil unseres Artikels stellen wir Ihnen in der neuen Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN einige dieser Sender vor.

Sie ebbt nicht ab, die Flut an neuen Digitalreceivern. Eine interessante Entwicklung beobachten wir hier in letzter Zeit in der Testredaktion: Immer mehr Hersteller setzen auf Linux oder besser gesagt das Enigma2-Betriebssystem. In der aktuellen Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN haben wir zum Beispiel wieder drei Geräte mit dem beliebten Betriebssystem unter die Lupe genommen – darunter sogar einen echten Exoten. Der Einstiegsreceiver Zgemma Star 2S kam nämlich ohne Umwege direkt aus China in die Testredaktion und konnte tatsächlich im Test punkten. Ein Empfangs-Komplettpaket aus Flachantenne, Receiver und Satellitenfinder von Pearl haben wir ebenfalls unter die Lupe genommen.

Natürlich spielt auch wieder Sat-IP eine Rolle. Regelmäßig stellen wir neue Converter und Empfangstechnik für dieses interessante System vor. Diesmal hatten wir aber eine echte Weltpremiere für einen kurzen Vorab-Check im Testlabor: Die Selfsat > IP. Dabei handelt es sich um eine Flachantenne mit integriertem Sat-IP. Zusätzliche Technik ist hier nicht erforderlich, einfach das Netzwerkkabel mit Phantomspeisung anschließen und bis zu acht Teilnehmer versorgen.

Für Tüftler und Bastler gibt es natürlich in der DIGITAL FERNSEHEN auch wieder einiges zu entdecken, beispielsweise in unserem Workshop zur Einrichtung einer Fritz!Box als Netzwerkspeicher (NAS) mit Cloud-Anbindung. Mit dieser Konstellation ist es sogar möglich, Fernsehprogramme direkt in der Cloud im Internet zu speichern. Und natürlich stellen wir Ihnen wieder einen „Sat-Freak“ vor – Diesmal den Chefredakteur Ricardo Petzold höchstpersönlich.

Diese Themen finden Sie in der Ausgabe 05/2015 der DIGITAL FERNSEHEN:

Aktuell | Thema

  • Deutschland vs. Österreich bei HDTV 18 Mediatheken bei Unity Media
  • DVB-T in Süddeutschland
  • Dokumentationspremiere bei History

Produkte | Kaufberatung

  • Gigablue HD Ultra UE im Expertentest
  • Was taugen China-Receiver?
  • Zgemma-Star 2S getestet
  • Komplettes Sat-Paket von Pearl auf dem Prüfstand
  • Hama Kabelkanal entschärft Stolperfallen
  • VU+ mit Weltpremiere: Selfsat > IP 38 Megasat iqon force 2 mit Enigma2 geprüft
  • Fire TV Stick überzeugt Testredaktion 75 LNB-Serie Opticum AX Black Buster 76 Samsung UE65JS9590 SUHD-TV beeindruckt TV-Experten
  • LG 65G9609 OLED-TV auf Herz und Nieren geprüft

Frequenzen Übersicht

  • Astra 1KR/1L/1M/2C – 19,2° Ost
  • Eutelsat Hot Bird 13B/13C/13D – 13° Ost
  • Eutelsat 28A/B – Astra 1N/2A72F – 28,2° Ost
  • Türksat 2A/3A – 42° Ost
  • Astra 3B – 23,5° Ost
  • DVB Digitalpakete
  • IPTV Digitalpakete
  • DAB+
  • digitales Antennenfernsehen

Service Praxis

  • Aufnahmen auf NAS und in die Cloud mit der Fritz!Box
  • Österreichisches VoD-Portal Flimmit vorgestellt

Digital TV Empfang

  • Freie HDTV-Sender in Europa vorgestellt – Teil 1
  • Satfreak – Anlagenvorstellung

Fachhandel

  • Elgato Eyetv Netstream 4C im Test

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*