ZeitPunkt 271 – November 2016

0
2360
Cover ZEITPUNKT 11/2016

Panta rhei

Das Wesen der Welt besteht aus der ständigen Spannung von Gegensätzen. Alles fließt. Panta rhei. Alles bewegt sich fort und nichts bleibt. Heraklit du schlaues Kerlchen, wir ziehen unseren Hut vor dir. Mindestens so sehr wie vor unseren Stadtastronauten, die uns von Anfang an durch den Dschungel der Großstadt, unserer Gedanken und den des ominösen Erwachsenwerdens begleitet haben. In diesem Heft geht die Kurzgeschichtenreihe zu Ende. „Mein Kopf führt irgendwas im Schilde“ ruft unser Stadtastronaut Robert in den Herbst und will losrennen, um nicht „nie anzukommen“. Es liegt wohl am Herbst, dass sich alles nach Abschied anfühlt. Aber das Ende von etwas ist bekanntlich der Anfang von etwas neuem.

Ähnlich tiefsinnig ging es bei unserem Gespräch mit TUA zu, den wir zu unserem „Auf einen Pfeffi mit…“ Spezial trafen. Geistreich und das ganz ohne Schnaps. Für den „straight edge“ lebenden TUA wurde unser traditioneller Pfeffi flugs zum Pfefferminz-Smoothie. Ganz und gar nicht auf den Pfeffi verzichten wollte natürlich die Besetzung von Jennifer Rostock, Teil II unseres Interviewmarathons in diesem Heft. Auf bald mit den Worten unseres Stadtastronauten: „Ich weiß nicht, ob wir von diesem Spaziergang je zurückkehren werden, aber ich weiß, dass wir zumindest erst mal diese Straße entlang rennen können, bis wir verschwunden sind“.

Eure ZeitPunkt-Redaktion

Hier das Magazin gratis online lesen

 

Bildquellen

  • Cover ZEITPUNKT 11/2016: Auerbach Verlag