HDTV Magazin 3/2021: Unerwartete Ergebnisse

0
63

Nachdem wir in unserer letzten Ausgabe die leistungsstärksten und zugleich teuersten OLED- und QLED-Fernseher von LG, Samsung und Sony getestet haben, standen für diese Ausgabe die günstigeren Oberklassemodelle auf dem Plan. Unsere anfängliche Sorge, dass die neuen TV-Modelle nicht die gleiche Faszination auslösen könnten, verflog binnen weniger Minuten.

Mit besserer Preis-Leistung und ähnlich guten inneren Werten vermögen es auch die Geräte dieser Ausgabe, moderne HDR-Bildquellen in beeindruckender Qualität zu zelebrieren. Insbesondere LGs neuer OLED-TV C1 zeigt eine Bildleistung, die dem teureren Modell G1 in kaum etwas nachsteht. Der Samsung QLED-LCD QN95A zeigt mit einem 4K-QLED-LCD-Panel sogar Pixelkontrastvorteile im Vergleich zum QN900A mit 8K-QLED-LCD-Panel. Somit wird die einfache Grundregel: Teurer gleich automatisch besser, zumindest in wenigen Ausnahmefällen scheinbar außer Kraft gesetzt. Und immer mehr TV-Hersteller zelebrieren die neusten Bildtechnologien: So auch Metz, die erstmals einen OLED-Fernseher im 48-Zoll-Format auf den Markt bringen und dabei sämtliche HDR-Standards unterstützen. Sony will diesmal wiederum den Beweis antreten, dass der neue XR-Bildprozessor sowohl im LED-LCD-TV X90J als auch im OLED-Fernseher A80J gleichermaßen Bestmarken setzt.

HDTV Magazin online lesen

Das HDTV Magazin ist auf vielen Online-Plattformen verfügbar, hier eine Übersicht:
• Bäume pflanzen im Umwelt-Abo oder E-Paper als Einzelheft/Abo bei United Kiosk
• E-Paper-Flatrate mit vielen weiteren Zeitschriften bei Readly
• Werbefinanziert und (auf Wunsch) kostenlos bei Read-it
• E-Paper als Einzelheft oder im Abo bei iKiosk
• E-Paper als Einzelheft oder im Abo bei Onlinekiosk

Ob Sie sich für einen OLED-Fernseher mit selbstleuchtenden Pixeln, einen QLED-LCD-Fernseher mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung oder doch lieber für einen Projektor entscheiden sollten, müssen Sie zwar selbst entscheiden, allerdings können unsere Tests dabei helfen, die Stärken und Schwächen der jeweiligen Bildlösung besser zu verstehen. Nicht zuletzt Ihre Raumbeleuchtung, die Bildinhalte und der Sitzabstand bzw. die resultierende Bildgröße mitsamt des Blickwinkels bestimmen am Ende, ob der Kauf eines neuen Fernsehers oder Projektors langfristig überzeugt. Fachkundige persönliche Beratung ist auch in Pandemiezeiten über Fachhändler möglich und je mehr unterschiedliche Meinungen Sie einholen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie am Ende zufrieden sein werden. Die Displayentwicklung geht dessen ungeachtet stetig weiter, sodass wir neben unseren Tests auf die neuen OLED-Panel-Unterschiede und Samsungs zukünftige Micro-LED-Technik eingehen. Absolutes Neuland erwartet in den nächsten Wochen AV-Receiver-Besitzer: Unstimmigkeiten mit der Xbox Series X werden im Falle ausgewählter AVR-Modelle von Denon und Marantz durch eine HDMI-2.1-Adapterbox gelöst. Grund genug für uns, die HDMI-2.1-Thematik nach zahlreichen Workshops in den letzten Ausgaben noch einmal im Detail am aktuellen Beispiel zu behandeln.

Wie aus dem Nichts erreichte uns eine weitere kleine unscheinbare Box, doch in diesem Fall dreht sich alles um das Thema Audio: Störende Lautstärkeschwankungen sollen damit der Vergangenheit angehören. Wie gut oder schlecht das klappt, haben wir einmal ausprobiert. Ein schwieriges Thema, dem wir nur auf dieser Seite einen Platz einräumen, stellt die globale Produktionslage dar: Die Herstellung wichtiger Chips gerät ins Stocken und die anhaltenden Produktionsprobleme sorgen für Engpässe im gesamten Unterhaltungselektronikbereich. Die bisherigen Vorhersagen stimmen selbst bis zum Jahresende nicht gerade optimistisch. Leidtragende sind insbesondere jene, die eine Playstation 5, eine Xbox Series X oder neue PC-Grafikkarten erwerben möchten. Aufgrund knapper Stückzahlen erreichen die Preise mittlerweile ein utopisch hohes Niveau. Ohne leistungsstärkere Quellen wird der Reiz, sich einen neuen High-End-Fernseher anschaffen zu wollen, womöglich ebenfalls ausgebremst. Doch TV-Hersteller sind immer mehr darum bemüht, auch schwächere Bildquellen in besserer Qualität aufzubereiten, sodass es nicht selten überrascht, wenn altbekannte Inhalte plötzlich in einem anderen Licht erscheinen. Natürlich können Nachbearbeitungen keine leistungsstärkeren Quellen ersetzen, doch versüßen Sie vielleicht die Wartezeit, bis die globale Chip-Produktion wieder an Fahrt gewinnt. In diesem Sinne: Genießen Sie Ihre Lieblingsinhalte!

Das HDTV-Magazin Ausgabe 3/2021, ist ab sofort an den Kiosken und bei Amazon erhältlich. Die aktuelle Zeitschrift und ältere Ausgaben erhalten Sie auch online über www.heftkaufen.de. Wir freuen uns sehr über jeden neuen Abonnenten! Besuchen Sie auch unser Facebook-Profil.

Inhalt HDTV Magazin 3/2021

  • Von Mini-LED bis Micro-LED: Samsungs TV-Gegenwart und TV-Zukunft
  • Bravia Core: Sonys Videostreaming im Bildvergleich mit UHD-Blu-rays
  • HDMI-2.1-Vermittler: Neue Adapterbox für Xbox Series X und AV-Receiver
  • OLED-Fernseher auf neuer Wellen­länge: Neue Panels im Blickpunkt
  • Schluss mit Lautstärkeschwankungen: Audiolösung gegen vorlaute Klänge
  • Resident Evil Village: Werwölfe und Vampire heißen Sie willkommen
  • Godzilla vs. Kong: Alle Infos zum Kampf der Titanen + Interviews
  • Die Magie der Träume: Fantasie kennt keine Grenzen 
  • Cosmic Sin: Bruce Willis kann es als Actionheld einfach nicht lassen 

Tests im HDTV Magazin 3/2021

  • Samsung GQ65QN95A
    Der beste 4K-QLED-LCD mit vier HDMI-2.1-Ports
  • Sony XR-55X90J
    LED-LCD-Technik und XR-Bildprozessor zum attraktiven Preis 
  • LG OLED 65C19LA
    Außergewöhnliche Features, nicht nur für Gamer
  • Sony XR-55A80J
    Was leistet die OLED-TV-Oberklasse im Vergleich zum A90J?
  • Metz Topas 48TY91 OLED twin R
    Kon­trastreiche HDR-Bilder in 48 Zoll 
  • Sony VPL-VW290ES
    Echte 4K-Kino­technik mit X1-Prozessor vereint