BLU-RAY MAGAZIN 1/2021 mit so viel Seiten wie noch nie

0
598

Während wir im letzten Jahr mehrere Maßnahmen treffen mussten, um den Corona-bedingten wirtschaftlichen Einschränkungen entgegenzuwirken, beginnen wir das Jahr 2021 mit Maßnahmen, die ausschließlich für die Leser bestimmt sind. Wir erhöhen die Seitenzahl von ehemals 84 dauerhaft auf 132 Seiten.

Im Gegensatz zu vorher bedeutet das über 50 Prozent mehr Inhalt. Den neuen Platz nutzen wir wiederum für größere Blu-ray-Tests, die stärker ins Detail gehen und Ihnen hoffentlich noch mehr Lesefreude schenken. Zudem finden Sie nun mehr Spezialthemen zu Filmen, Serien, Genres und allem, was damit zu tun hat im Heft. Hier geht es unter anderem darum, die Faszination für diese vielfältigen Themen zu entdecken, im Falle unserer „kleinen Horror-Schule“ sogar Wissen zu vermitteln und vielleicht auch ein wenig den Sammeltrieb zu wecken.

BLU-RAY MAGAZIN online lesen

Das BLU-RAY MAGAZIN ist auf vielen Online-Plattformen verfügbar, hier eine Übersicht:
• Bäume pflanzen im Umwelt-Abo oder E-Paper als Einzelheft/Abo bei United Kiosk
• E-Paper-Flatrate mit vielen weiteren Zeitschriften bei Readly
• Werbefinanziert und (auf Wunsch) kostenlos bei Read-it
• E-Paper als Einzelheft oder im Abo bei iKiosk
• E-Paper als Einzelheft oder im Abo bei Onlinekiosk
• E-Paper lesen auf Amazon Kindle

Zumindest ging es mir so, als ich über die aussterbende Kunst der „Stop Motion“ schrieb und leicht panisch feststellen musste, dass es inzwischen ziemlich schwierig geworden ist, an bestimmte Werke heranzukommen. Aber dadurch gewinnen Stop-Motion-Filme eigentlich auch noch weiter an Wert, denn wie „Picard“ in seiner aktuellen, wunderbaren „Star Trek“-Serie feststellt, lässt sich nur das wirklich wertschätzen, was vergänglich bzw. begrenzt ist. Während es im „Cyberpunk“-Artikel direkt in die (vergangene) Zukunft geht, feiern wir im umfangreichen Retro-Teil einige echte Perlen der Filmgeschichte.

Der äußerst ambivalenten Geschichte des Heinz Rühmann widmen wir in dieser und der nächsten Ausgabe ein großes Spezial, mit entsprechenden Blu-ray- und DVD-Empfehlungen, mit denen sich die Karriere des Komikers noch einmal anhand seiner Filme nachvollziehen lässt. Mit der überarbeiteten Version von „Dawn Of The Dead“, den passend zum zweiten „Prinz aus Zamunda“-Film herausgebrachten Eddie-Murphy-Streifen und solchen auf UHD-Blu-ray veröffentlichten Klassikern wie „Vier im roten Kreis“, „Der Elefantenmensch“ sowie Robert Redfords „Die drei Tage des Condor“ warten noch viele weitere bekannte Werke auf Sie. Altbekanntes in neuen Gewändern zu sehen, kann aber auch anders aussehen. Die reinste Freude macht es beispielsweise Mel Gibson als „Fatman“ zu erleben. William Zabka noch einmal gegen Ralph Macchio in „Cobra Kai“ kämpfen zu sehen, ist ebenso ein Großereignis. Und da wir enorm an Umfang gewonnen haben, gibt es jetzt auch wieder einen Heftrücken, der eine kleine praktische Überraschung bereit hält, wenn Sie uns weiterhin treu bleiben.

Das BLU-RAY MAGAZIN 1/2021 gibt es überall am Kiosk sowie aktuell und zum Nachbestellen via Heftkaufen und Amazon. Oder bestellen Sie ein Abo. Wir freuen uns sehr über jeden neuen Abonnenten! Besuchen Sie auch unser Facebook-Profil.

Und das lesen Sie im BLU-RAY MAGAZIN 1/2021:

Aktuelles

  • Filmnews
  • Comics für Erwachsene
  • Vorschau des Monats: Dracula

Specials

  • Titelthema: His Dark Materials (2. Staffel)
  • Stop Motion – eine vom Aussterben bedrohte Kunst 
  • Cyberpunk in Buch, Spiel und Film
  • Die kleine Horror-Schule: Anfänge
  • Porträt: Heinz Rühmann (Teil 1)

Technik

  • CES 2021: LG
  • CES 2021: Samsung
  • CES 2021: Sony
  • CES 2021: Panasonic
  • UHD Player Panasonic vs. PS5 & Xbox Series X
  • Heimkino-Projektoren-Spezial

Blu-ray-Tests