DER FACHHÄNDLER 5/2017

0
3418
Cover DER FACHHÄNDLER 5/2017

Heiße Platten

Wieder ist ein Jahr vorbei. Uns geht’s gut wie nie – sagen die einen. Uns geht’s Jahr für Jahr schlechter – sagen die anderen. Uns wird’s bald viel schlechter gehen – sagen die nächsten. Und man sitzt dazwischen, ob als Redakteur oder als Fachhändler, und hat eigentlich wenig Zeit, über den Lauf der Jahre zu philosphieren. Da sind noch die Weihnachtsverkäufe zu pushen, dort ist noch schnell ein weiteres Heft vor dem Jahresende an den Kiosk zu bringen. Da hofft man auf die Kunden, die mit langem Wunschzettel in den Laden kommen, dort wünscht man sich noch ein paar Käufer und Leser mehr, für das, was man mit viel Aufwand und Herzblut auf die Beine gestellt hat.

Aber egal wie es läuft, die Zeit zwischen den Jahren sollte genutzt werden, auch mal wieder zur Ruhe zu kommen, sich über das zu freuen, was man geschafft hat, über das, was einen außer Produktorderlisten oder Heftseitenpläne noch umgibt – die Familie, Freunde, einfach da zu sein.Der Alltag holt einen dann eh schnell genug ein.

Das neue Jahr kommt ohne Zweifel mit Schwung und allem, von dem das alte auch schon so viel hatte. Schon im Winter gibt es die ersten Messen, die ersten Roadshows der großen Hersteller, auf denen das Produkt- und Kampagnenjahr schon wieder durchgeplant wird. Und während die einen Kunden ihre Weihnachtsgeschenke mit böser Mine zurück zum Händler tragen, fangen die anderen an, von ihrer neuen Wohnung zu träumen und mit ersten Bestellzetteln durch die Bau- und Elektromärkte zu gehen – und bestenfalls auch den Händler ihres Vertrauens in die Spur schicken, etwas Tolles, aber „nicht ganz so Teures“ zur Erfüllung des Wohnungstraumes beizutragen. Alles wie gehabt, im Guten wie im Bösen, man freut sich, ärgert sich, schöpft Kraft, die man an anderen Stellen wieder fast bis zum Tankboden ausschöpft.

Ich wünsche Ihnen für das neue Jahr, dass Ihr Jahrespendel dann doch eher in den grünen Bereich ausschlägt, dass die Wirtschaft nicht ins Straucheln kommt und die Kunden Ihnen und auch uns erhalten bleiben. Sicher werden wir dazu lernen müssen – Geschäftsmodelle ändern sich und entsprechende Entscheidungen sind zu treffen. Risiken sind einzugehen, die uns keiner abnehmen kann. Und wenn es dann doch ein wenig zu problematisch wird mit all dem, dann machen wir das so, wie es die TV-Branche tut, und setzen auf einen Termin 2018, der alles wieder geradebiegt – denn 2018 ist wieder ein Fußball-WM-Jahr. Und damit steht fest: Alles wird gut!

Diese und viele weitere Themen lesen Sie in DER FACHHÄNDLER Ausgabe 5/2017, die ab sofort im Fachhandel erhältlich ist. Die aktuelle Zeitschrift und ältere Ausgaben erhalten Sie auch online über www.heftkaufen.de.

Bildquellen

  • Cover DER FACHHÄNDLER 5/2017: Auerbach Verlag