20 Jahre DIGTAL FERNSEHEN! Ausgabe 1/2023 am Kiosk

95
Cover DIGITAL FERNSEHEN 1-2023

Geburtstage sind für die meisten von uns eine feine Sache, und wenn sie dann noch rund sind, darf das Tamtam darum herum doch etwas mehr sein. Einen solchen runden Geburtstag feiern wir als DIGITAL FERNSEHEN dieser Tage.

20 Jahre ist unser Magazin nun am Markt. Wir erinnern uns noch bestens ans Jahr 2002 zurück, als wir sehnsüchtig am 18. Dezember unsere erste Ausgabe im Zeitschriftenhandel bewundern konnten.

DIGITAL FERNSEHEN online lesen

Die DIGITAL FERNSEHEN ist nicht nur am Kiosk und im Abo erhältlich, sondern auf vielen Online-Plattformen verfügbar, hier eine Übersicht:

  • Bäume pflanzen im Umwelt-Abo oder E-Paper als Einzelheft/Abo bei United Kiosk
  • Einfach auf dem Amazon Kindle
  • E-Paper-Flatrate mit vielen weiteren Zeitschriften bei Readly
  • Werbefinanziert und (auf Wunsch) kostenlos bei Read-it
  • E-Paper als Einzelheft oder im Abo bei iKiosk
  • E-Paper als Einzelheft oder im Abo bei Onlinekiosk

Dass die DIGITAL FERNSEHEN auch 20 Jahre später noch erscheint, ist keine Selbstverständlichkeit in der schnelllebigen Zeit und auch der Verdienst von Ihnen, liebe Leser. Dafür möchte ich einfach mal DANKE sagen. Danke für die Treue zu uns. Ich weiß von vielen Lesern, die uns seit der ersten Ausgabe kaufen und gespannt jeder neuen Ausgabe entgegenfiebern. Soviel Treue ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. In einem kurzweiligen Rückblick wollen wir mit Ihnen zusammen einmal genauer hinschauen, was in den vergangenen 20 Jahren im TV- und Radiosektor alles passiert ist. 

Doch keine Bange: Nach dem Rückblick geht’s auch sofort wieder in die Gegenwart. Die neusten Streaming-Geräte müssen sich ebenso wie eine Vielzahl von Digitalradios im Test beweisen. Auch Empfangszubehör kommt nicht zu kurz. Neue Freenet-Fernseher, LNBs und die neuste Selfsat Snipe stehen ebenso wie eine Profi-Kopfstelle auf dem Prüfstand. 

Natürlich möchten wir die Treue zu uns auch belohnen: Knapp 40 Preise warten auf ihre glücklichen Gewinner in insgesamt drei Gewinnspielen im Heft. Jetzt heißt es mitmachen und gewinnen! Ihr Chefredakteur Ricardo Petzold.

Die DIGITAL FERNSEHEN ist ab sofort an den Kiosken erhältlich. Die aktuelle Zeitschrift und ältere Ausgaben erhalten Sie auch online über www.heftkaufen.de oder Amazon. Wir freuen uns sehr über jeden neuen Abonnenten! Besuchen Sie auch unser Facebook-Profil.

Test-Highlights der DIGITAL FERNSEHEN 1/2023

  • Das leistungsfähigste Fire TV aller Zeiten: Cube im Expertencheck
  • Kleines Streamingtool: So gut ist der Nokia Streaming Stick 800
  • Erster Fernseher mit Roku-Oberfläche: Metz Blue 55MUD6001Z
  • Digitalradio mit CD-Wiedergabe von Xoro auf dem Prüfstand
  • Mobilradio Kenwood M30DAB im Check – Gewinnen sie eines von drei Geräten
  • HiFi-Spezialist Nubert nun mit eigenem Digitalradio: So gut ist das Mobilgerät in der Praxis 
  • Alleskönner von Telestar: DAB-Radio Dira M1 A mobil überzeugt Testredaktion 
  • Kathreins neues Speisesystem: erfüllt das AUS 684 die Erwartungen?
  • LG Einkaufsberater: TV-Geräte und Soundbars im Überblick
  • DiSEqC-Schalter von Anadol auf dem Prüfstand
  • Profitool: Wellav Kopfstelle mit IP-Ausgabe vorgestellt
  • Fernsehgenuss unterwegs: Xoro legt den PLT 1450 neu auf
  • Selbstausrichtende Sat-Anlage: Selfsat Snipe BT grey im Test
  • Mobiler CD-Player und DAB-Radio in einem Gehäuse: Technisat CD-2go BT im Test

Weitere Themen der DIGITAL FERNSEHEN 1/2023

  • 20 Jahre DIGITAL FERNSEHEN – der etwas andere Rückblick
  • Gewinnspiel: waipu.tv und DIGITAL FERNSEHEN belohnen ihre Treue
  • Österreich stellt auf HD um – ATV 2 ab sofort hochauflösend
  • Warnmeldungen via DAB+: Interview mit Frank Kirwel 
  • Sky-Angebot: Sky komplett, Netflix und Paramount+ günstig wie nie
  • mobile Aufladestation: So einfach installieren Sie einen Solarloader
  • Neuheit: Feedempfang über Astra 19,2 Grad Ost
  • kostenloses Streaming: Mediatheken und freie Apps vorgestellt
  • Im inneren eines Rundfunksenders: Reportage über den Sender Lichtenberg
  • ITV Hebt Codierung der hochauflösenden Ausstrahlung via Satellit auf